Aktuelles
22/01/2019
Südniedersachsen Harzmuseen
Ideenwettbewerb „Glück auf 2.0“

Seit September beschäftigen sich Master-Studierende der Hildesheimer Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst mit den vier Oberharzer Museen und Besucherbergwerken im TRAFO-Projekt „Harz|Museen|Welterbe“. Am 22. Januar 2019 präsentieren sie ihre Gestaltungsideen vor einer Jury. →

Seit September beschäftigen sich Master-Studierende der Hildesheimer Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst mit den vier Oberharzer Museen und Besucherbergwerken im TRAFO-Projekt „Harz|Museen|Welterbe“. Am 22. Januar 2019 präsentieren sie ihre Gestaltungsideen vor einer Jury.

Die Studierenden der Fachrichtungen Innenarchitektur & Produktdesign sowie Grafik- bzw. Advertising Design haben sich im Rahmen ihres Seminars „Glück auf 2.0“ mit der Fragestellung auseinandergesetzt, wie die vier Einrichtungen Schachtanlage Knesebeck in Bad Grund, 19-Lachter-Stollen in Wildemann, Oberharzer Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld und Grube Samson in St. Andreasberg für Besucherinnen ansprechender gestaltet werden können und wie die Häuser stärker miteinander in Verbindung gesetzt werden können. Dabei können Vorschläge zur Beschilderung, Ideen zu Marketingprodukten oder auch Elemente für die Ausstellungen entstehen.

Die Ergebnisse ihrer Arbeit stellen die Studierenden am 22. Januar 2019 in Form von Modellen, Plänen oder Prototypen vor. Eine Fachjury prämiert die besten Ideen.

Weitere Informationen und das genaue Programm gibt es hier.

Termin
22. Januar 2019, 13-17 Uhr
Kaiser-Wilhelm-Schacht
Erzstrasse 24
38678 Clausthal-Zellerfeld