Aktuelles
15/12/2016
Südniedersachsen Bergbaumuseen im Oberharz
„Ans Licht geholt“ – Ausstellungseröffnung und Gesprächsrunde

„Ans Licht geholt – Schenkungen und Neuzugänge 2016“ hieß die Ausstellung, die am 15. Dezember 2016 im Oberharzer Bergwerksmuseum eröffnet wurde. →

„Ans Licht geholt – Schenkungen und Neuzugänge 2016“ hieß die Ausstellung, die am 15. Dezember 2016 im Oberharzer Bergwerksmuseum eröffnet wurde. Dabei waren Ausstellungsstücke zu sehen, die entweder länger „auf Reisen“ durch andere Museen waren oder sich bislang im Depot befunden haben, darunter Bergmannsuniformen, Gemälde oder Kerzenständer. Die Vielfalt der Objekte reichte dabei von historischen Dokumenten über Malerei bis hin zum Kunsthandwerk. Doch die Ausstellungsmacher verbanden mit dem wieder „Ans-Licht holen“ der Objekte über das bloße Ausstellen hinaus eine zentrale Frage: Sind die Objekte, die in der Ausstellung gezeigt werden, eigentlich die Art von Ausstellungsstück, die auch künftig ausgestellt werden soll? Was sollten die Harzer Bergwerksmuseen in Zukunft überhaupt sammeln und wovon gilt es sich eventuell auch zu lösen? Wie kann eine zeitgemäße, museale Vermittlung aussehen und was muss sie gewährleisten? Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung hatten die Besucher Gelegenheit, mit den Akteuren über diese Fragen zu diskutieren.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

15/12/2016
Südniedersachsen Stadtbibliothek Osterode
Rap-Workshop in der Stadtbibliothek Osterode

In Kooperation mit dem Literarischen Zentrum Göttingen lud das Inter-KULTUR-Labor Schüler der Grundschule Jacobitor am 14. Dezember 2016 zu einem Rap-Workshop ein. →

In Kooperation mit dem Literarischen Zentrum Göttingen lud das Inter-KULTUR-Labor Schüler der Grundschule Jacobitor am 14. Dezember 2016 zu einem Rap-Workshop ein. Gemeinsam mit dem Rapper Flowin Immo setzten sie neben das gelesene das gerappte Wort und arbeiteten einen ganzen Tag daran, wie man zu eigenen Texten kommt oder seine Rap-Technik verbessern kann.

Weitere Informationen zum Inter-KULTUR-Labor gibt es hier. Wenn Sie mehr zu Flowin Immo erfahren möchten, lesen Sie hier weiter.

08/12/2016
Südniedersachsen Jacobson-Haus Seesen
1. Öffentlicher Beteiligungsworkshop des Jacobson-Hauses

Die Weiterentwicklung des Jacobson-Hauses Seesen wird in einem offenen, transparenten Prozess unter Beteiligung der Seesener Bürger erfolgen. Hierzu richtet das Jacobson-Haus verschiedene Workshops aus, in denen die Öffentlichkeit dazu eingeladen ist, Impulse und Anregungen zur künftigen Nutzung und Gestaltung des Hauses und seiner Angebote einzubringen. →

Die Weiterentwicklung des Jacobson-Hauses Seesen wird in einem offenen, transparenten Prozess unter Beteiligung der Seesener Bürger erfolgen. Hierzu richtet das Jacobson-Haus verschiedene Workshops aus, in denen die Öffentlichkeit dazu eingeladen ist, Impulse und Anregungen zur künftigen Nutzung und Gestaltung des Hauses und seiner Angebote einzubringen. Gleichzeitig werden mit diesem Beteiligungsprozess neue Kooperationensformen befördert und unterstützt, um neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu finden.

Bei dem Auftaktworkshop am 07. Dezmeber 2016 ging es darum, die bereits feststehenden Projektziele und Maßnahmen näher vorzustellen. Nähere Informationen zu den weiteren Terminen der Workshopreihe finden Sie hier.

01/11/2016
Südniedersachsen Jacobson-Haus Seesen
Lesung mit Matthias Sodtke im Jacobson-Haus Seesen

Am Montag, den 31. Oktober 2016 begrüßte Matthias Sodtke, der Autor und Illustrator der von ihm geschaffenen Kinderbuchreihe „Nulli und Priesemut“ die rund 60 Vorschulkinder der drei Seesener Kindergärten in der Stadtbücherei im Jacobson-Haus Seesen. →

Zum Termin passend (Halloween) las er zunächst aus seinem Buch „Ich und du, wir sind Geister, Schuhu-schuhuuu!“ vor. Die Bilder seines Buches wurden dabei per Beamer an die Wand hinter ihm projiziert. Im Anschluss zeichnete der Autor für die Kinder die Protagonisten seiner Kinderbuchreihe auf einem Flipchart. Die Kinder waren fasziniert davon, wie die Figuren auf dem weißen Papier Schritt für Schritt Gestalt annahmen. Weil in den vergangenen Jahren Kinder den Autor immer wieder fragten, wie sich Nulli & Priesemut kennengelernt haben, brachte Sodtke 2015 ein Buch heraus, in dem erzählt wird, wie die beiden Freunde wurden. Auch diese Erzählung las Sodtke den Kindern vor. Begeistert zeigten sich die Kinder, als es an das Verlosen der handgemalten Bilder ging. Jeder Kindergarten erhielt schließlich ein Werk von Sodtke.

Mehr zum Autor und seinen Erzählungen erfahren Sie hier.

 

31/10/2016
Südniedersachsen Stadtbibliothek Osterode
Lesung mit Ron Segal in der Stadtbibliothek Osterode

Am 31. Oktober 2016 las der Autor Ron Segal in der Stadtbibliothek Osterode am Harz im aus seinem Roman „Jeder Tag wie heute“. Eingeladen waren Schulklassen aus Osterode, die im Anschluss an die Lesung mit dem Autor über die Themen Migration und Erinnerungskultur sprachen. →

Am 31. Oktober 2016 las der Autor Ron Segal in der Stadtbibliothek Osterode am Harz im aus seinem Roman „Jeder Tag wie heute“. Eingeladen waren Schulklassen aus Osterode, die im Anschluss an die Lesung mit dem Autor über die Themen Migration und Erinnerungskultur sprachen.

Zum Inhalt: Nach vielen Jahren kehrt der an Demenz erkrankte Holocaust-Überlebende Adam Schumacher wieder nach Deutschland zurück. Für ein Literaturmagazin soll der neunzigjährige Schriftsteller seine Erlebnisse aufschreiben. Doch die Erinnerungen an sein eigenes Leben, und damit auch die an die kollektive Leidensgeschichte des jüdischen Volkes, verblassen allmählich. In seinem Debütroman „Jeder Tag wie heute“ setzt sich der israelische Autor Ron Segal mit dem Thema Erinnerungskultur auseinander: Wie soll und kann der Holocaust (literarisch) aufgearbeitet werden, wenn nur noch aus zweiter Hand berichtet wird? Wie kann die Schoah erzählt werden, wenn die Zeitzeugen schwinden? Ron Segal traf sich mit Schülerinnen und Schülern, um über deutsch-jüdische Geschichte, das Erinnern und Literatur zu diskutieren.

Die Lesung fand im Rahmen des TRAFO-Projekts „Inter-KULTUR-Labor“ statt und war eine Kooperation zwischen dem Literarischen Zentrum Göttingen und der Stadtbibliothek Osterode am Harz. In den kommenden drei Jahren richtet die Stadtbibliothek Osterode in ihrem Haus einen nicht-kommerziellen, interkulturellen Ort für Begegnung, Bildung und Kultur ein. Zudem lädt sie weitere Kultureinrichtungen, Initiativen und Akteure der Umgebung zur Zusammenarbeit ein. Gemeinsam mit diesen Partnern entstehen Angebote wie interkulturelle Theaterarbeit mit Jugendlichen, Lesungen und Schreibwerkstätten. Dabei arbeitet das Inter-KULTUR-Labor eng mit den örtlichen Schulen zusammen.

 

 

17/10/2016
Südniedersachsen Jacobson-Haus Seesen
Kunstaktionen und Infos zum Beteiligungsprozess für das Jacobson-Haus

Am 16. Oktober 2016 fand in Seesen rund um das Jacobson-Haus ein Herbstfest statt. Neben einem vielfältigen Programm mit Ausstellungen, Kunstaktionen, Performances, Musik und weiteren Formaten wurde der im Rahmen von TRAFO geplante Beteiligungsprozess zur künftigen Nutzung des Jacobson-Hauses vorgestellt. →

Am 16. Oktober 2016 fand in Seesen rund um das Jacobson-Haus das Herbstfest statt. Die bislang unter dem Namen Bürgerhaus bekannte Einrichtung wird zum Jacobson-Haus. Und mit dieser Namensänderung geht ebenfalls die zukünfige Veränderung des Innenlebens und der Angebote des Hauses einher. 

Das Jacobson-Haus ludt alle Seesener Bürger zum Herbstfest ein, um dort ihre Ideen und Wünsche einzubringen, wie das Haus künftig aussehen und welche Angebote es bereithalten soll. Warum muss sich das Haus wie verändern und wie können sich Interessierte an dem Veränderungsprozess beteiligen? Was passiert in der Bücherei, dem Bürgersaal, der Jugendfreizeitstätte und wie kann zukünftig das Haus neben den bereits bestehenden Nutzern auch durch neue Gruppen genutzt und weiter belebt werden?

Neben einem vielfältigen Programm mit Ausstellungen, Kunstaktionen, Performances, Musik und weiteren Formaten wurde der im Rahmen von TRAFO geplante Beteiligungsprozess zur künftigen Nutzung des Jacobson-Hauses im Rahmen des Herbstfestes vorgestellt. Dabei konnten die Seesener Bürger ihre Vorstellungen, Ideen und Wünsche für die Zukunft des Jacobson-Hauses in einen so genannten „Ideenspeicher“ einbringen.

Weitere Informationen zum Jacobson-Haus und zum Beteiligungsprozess gibt es hier.

 

 

06/06/2016
Südniedersachsen Bergbaumuseen im Oberharz
TRAFO-Projekt beim UNESCO-Welterbetag präsentiert

Beim diesjährigen UNESCO-Welterbetag im Harz wurde am 5. Juni 2016 das TRAFO-Projekt „Harz|Museen|Welterbe“ vorgestellt. Ulrich Reiff, Kurator bei der Stiftung Welterbe im Harz sowie Projektleiter des Harzer TRAFO-Projekts, präsentierte die Pläne an den Standorten ihrer künftigen Umsetzung in Zellerfeld, St. Andreasberg und Bad Grund. →

Beim diesjährigen UNESCO-Welterbetag im Harz wurde am 5. Juni 2016 das TRAFO-Projekt „Harz|Museen|Welterbe“ vorgestellt. Ulrich Reiff, Kurator bei der Stiftung Welterbe im Harz sowie Projektleiter des Harzer TRAFO-Projekts, präsentierte die Pläne an den Standorten ihrer künftigen Umsetzung in Zellerfeld, St. Andreasberg und Bad Grund. Mit dem Projekt strebt die Welterbe-Stiftung für vier Oberharzer Museen und Besucherbergwerke einen Neubeginn unter dem Dach des UNESCO-Welterbes im Harz an. Mit Beteiligung von Schulen und der Bevölkerung der Oberharzer Bergstädte sowie zusammen mit den Institutionen des Welterbes im Harz werden sich das Oberharzer Bergwerksmuseums, die Grube Samson, der 19-Lachter-Stollen und die Schachtanlage Knesebeck bis 2019 strukturell, inhaltlich und operativ wandeln.