TRAFO 2

Begleitung

Bereits während der Konzeptentwicklung begleitet das TRAFO-Programmbüro die 18 Regionen, die für die Teilnahme an der Entwicklungsphase von TRAFO 2 ausgewählt wurden. In sogenannten Entwicklungswerkstätten hatten die Regionen im Sommer 2018 die Möglichkeit, die Ziele und Handlungsfelder des TRAFO-Programms kennenzulernen und in Workshops ihre eigenen Konzeptideen zu entwickeln. Um noch stärker vom Erfahrungswissen der bisherigen TRAFO-Projekte profitieren zu können, bietet das TRAFO-Programmbüro den Akteuren der TRAFO 2-Regionen zudem Hospitationsreisen in die bisherigen TRAFO-Regionen an. Eine Möglichkeit zum fachlichen Austausch bieten darüber hinaus die TRAFO-Akademien, die zweimal im Jahr an verschiedenen Orten stattfinden. Außerdem unterstützen Prozessbegleiterinnen die neuen Regionen dabei, die Konzepte für ihre jeweiligen Transformationsvorhaben zu entwickeln.

Entwicklungswerkstätten

 

Im Rahmen von TRAFO 2 fanden im Juni und Juli 2018 drei sogenannte Entwicklungswerkstätten statt. Dort erhielten die18 Regionen Einblick in das bisherige Erfahrungswissen aus TRAFO und konnten ihre jeweiligen Projektansätze weiterentwickeln.

Hospitationsreisen

 

Hospitationsreisen in die bisherigen TRAFO-Regionen geben den Akteuren der TRAFO 2-Regionen einen vertieften Einblick in die Arbeit der TRAFO-Projekte. Sie ermöglichen den direkten  Wissenstransferzwischen den bisherigen und den neuen Projekten.

Akademie

 

Die TRAFO-Akademie richtet sich an die an TRAFO beteiligten Projektpartner. Sie findet zweimal im Jahr an verschiedenen Orten statt und greift Themen aus den Regionen auf.