TRAFO 2

Handlungsfelder

TRAFO unterstützt ländliche Regionen bei der Umsetzung von Transformationsvorhaben in drei Handlungsfeldern:

1. Transformation von Kultureinrichtungen
2. Aufbau von Allianzen
3. Umsetzung künstlerischer Projekte

Die inhaltliche Voraussetzung für eine Förderung ist, dass die antragstellenden Regionen in ihren Transformationsprojekten innovative Ansätze in allen drei Handlungsfeldern entwickeln.

 

Keine Region ist mit einer anderen vergleichbar, ebenso wie keine Stadt einer anderen gleicht. Daher gilt es zu differenzieren: Wer kann in einer bestimmten Region zukünftig zu einem lebendigen, hoch qualitativen und vor allem der Region entsprechenden Kulturangebot beitragen?

 

Partizipative künstlerische Projekte eröff­nen den Dialog mit der Bevölkerung und machen Zwischenergebnisse der oft langwierigen und kleinteiligen Transforma­tionsprozesse sichtbar. Ortsspezifische Projekte nehmen Fragen und Themen der Region und der Bevölkerung auf und sind ergebnisoffen.

 

In vielen Gemeinden gibt es zu wenig Austausch zwischen der Politik, der Verwaltung und der Kultur. Von Anfang an war es TRAFO daher ein Anliegen, die Kommunikation und Vernetzung zwischen den verschiedenen Akteuren zu stärken.