TRAFO 2

Begleitung

Bereits während der Konzeptentwicklung begleitet das TRAFO-Programmbüro die 18 Regionen, die für die Teilnahme an der Entwicklungsphase von TRAFO 2 ausgewählt wurden. In sogenannten Entwicklungswerkstätten hatten die Regionen im Sommer 2018 die Möglichkeit, die Ziele und Handlungsfelder des TRAFO-Programms kennenzulernen und in Workshops ihre eigenen Konzeptideen zu entwickeln. Um noch stärker vom Erfahrungswissen der bisherigen TRAFO-Projekte profitieren zu können, bietet das TRAFO-Programmbüro den Akteuren der TRAFO 2-Regionen zudem Hospitationsreisen in die bisherigen TRAFO-Regionen an. Eine Möglichkeit zum fachlichen Austausch bieten darüber hinaus die TRAFO-Akademien, die zweimal im Jahr an verschiedenen Orten stattfinden. Außerdem unterstützen Prozessbegleiterinnen die neuen Regionen dabei, Konzepte für ihre jeweiligen Transformationsvorhaben zu entwickeln.

 

Im Rahmen von TRAFO 2 fanden im Juni und Juli 2018 drei sogenannte Entwicklungswerkstätten statt. Dort erhielten die18 Regionen Einblick in das bisherige Erfahrungswissen aus TRAFO und konnten ihre jeweiligen Projektansätze weiterentwickeln.

 

Die TRAFO-Akademie richtet sich an die an TRAFO beteiligten Projektpartner. Sie findet zweimal im Jahr an verschiedenen Orten statt und greift Themen aus den Regionen auf.

 

Hospitationsreisen in die bisherigen TRAFO-Regionen geben den Akteuren der TRAFO 2-Regionen einen vertieften Einblick in die Arbeit der TRAFO-Projekte. Sie ermöglichen den direkten  Wissenstransferzwischen den bisherigen und den neuen Projekten.