Ideenkongress

Neue Aufgaben

Donnerstag, 20. September 2018, 11:00 – 17:00 Uhr

Der gesellschaftliche Wandel verändert unsere Art zu arbeiten und zu wohnen, wie wir kommunizieren und konsumieren, das Verhältnis in den Familien und zwischen Alt und Jung nicht nur in den Städten, sondern ebenso auf dem Land. All dies hat auch Auswirkungen auf die Arbeit der dortigen Kultureinrichtungen. Welche Themen und welche neuen Aufgaben kommen auf die Kultureinrichtungen auf dem Land zu? Im Themenraum „Neue Aufgaben“ geht es insbesondere um die Perspektive junger Menschen und freier Akteure. Jugendliche und Praktikerinnen berichten, welche Themen für sie wichtig sind, wie sie arbeiten und sich engagieren und welche Erwartungen sie an die Kulturorte haben. Gemeinsam mit dem Publikum und Vertreterinnen von Kulturverbänden wollen wir Ideen entwickeln, wie ländliche Kulturorte neue Aufgaben in ihrer Kommune und Region übernehmen.

Beteiligt sind u.a. U.a. mit Rainer Danielzyk (Generalsekretär der Akademie für Raumforschung und Landesplanung), Marc Grandmontagne (Deutscher Bühnenverein), Dimitri Hegemann und Anette Ochs (Happy Locals), Barbara Lison und Barbara Schleihagen (Deutscher Bibliotheksverband), Benno Plassmann (Institut für Neue Soziale Plastik e.V. gemeinsam mit der Amadeu Antonio Stiftung), Dr. Juliane Stückrad (Universität Jena).