Regionen
23/06/2019
Oderbruch
Ausstellungseröffnung: Bauen ist Kultur!

Das Oderbruch Museum Altranft eröffnete am 23. Juni 2019 seine Jahresausstellung zum Thema Baukultur mit einem umfassenden Programm. Im Mittelpunkt stand ein spannendes künstlerisches Projekt, das der Künstler Jakob Rüdrich im Gewölbekeller des Schlosses Altranft realisiert hat.

02/06/2019
Oderbruch
Salongespräch zum Thema Landwirtschaft

Das Oderbruch Museum Altranft startete am 2. Juni 2019 eine neue Veranstaltungsreihe: In Salongesprächen sollen zukünftig aktuelle Themen der Region diskutiert werden.

02/03/2019
Oderbruch
Landschaftstag Oderbruch

Die Kommunale Arbeitsgruppe Kulturerbe Oderbruch veranstaltete am 2. März 2019 den fünften Landschaftstag Oderbruch. Ziel der Arbeitsgruppe ist es, dass das Oderbruch als Region mit dem Europäischen Kulturerbesiegel ausgezeichnet wird.

Transformationsprojekt

Im Rahmen seiner Transformation zu einer „Werkstatt für ländliche Kultur“ hat das Oderbruch Museum Altranft ein besonderes Format etabliert, die Arbeit mit sogenannten Jahresthemen. Außerdem hat es seine Museumssammlung einer umfassenden Revision unterzogen und sich auch organisatorisch neu aufgestellt.

Für den Aufbau einer gemeinsamen regionalen Selbstbeschreibung arbeitet das Oderbruch Museum Altranft mit vielen verschiedenen lokalen Akteuren zusammen. Im Netzwerk Kulturerbe Oderbruch haben sich kleinere Kulturorte der Region wie Heimatstuben, Dorfmuseen oder Denkmäler zusammengeschlossen, die das kulturelle Erbe der Landschaft erlebbar machen. Das Museum übernimmt die Leitung des Netzwerks, unterstützt die Weiterentwicklung der beteiligten Einrichtungen und erhöht ihre Sichtbarkeit. Das Netzwerk Landschaftliche Bildung besteht aus acht Schulen und einem Kindergarten. Es beschäftigt sich mit regionalen Themen, die sich mit der Erfahrungswelt von Kindern und Jugendlichen verknüpfen lassen.

Jedes Jahr widmet sich das Oderbruch Museum Altranft einem Thema der Region, das die Museumsarbeit ein ganzes Jahr prägt: In Ausstellungen, Publikationen, Kooperationsprojekten, öffentlichen Gesprächen, Lesungen und in Film- und Thea terveranstaltungen. Lars Fischer gibt Einblicke in die Jahresthemen und wie sie im Museum ungesetzt werden.

Bei der Neuausrichtung des Museums ging es nicht nur um neue Inhalte und Themen, sondern auch um die Frage, wie es sich organisatorisch und kulturpolitisch neu aufstellt. Kenneth Anders gibt Einblicke in die Organisationsentwicklung auf dem kulturpolitischen Parkett.

Das Oderbruch Museum Altranft orientiert sich bei seiner Arbeit mit jungen Menschen am Konzept der Landschaftlichen Bildung. Ziel dieser Vermittlungsarbeit ist es, Kindern und Jugendlichen zu zeigen, wie sie lokale Ressourcen erfahren und nutzen können. Die Themen kommen aus der Region und werden mit der Erfahrungswelt der Jugendlichen verknüpft. Wie diese Arbeit aussieht, berichtet Anne Hartmann im Interview.

Mit der Neuausrichtung interpretiert das Oderbruch Museum Altranft seine Sammlungsobjekte in einem neuen konzeptionellen Rahmen und entwickelt seine Identität neu. Dr. Michael Fehr und Peter Herbert berichten, wie das Museum seine Sammlung neu aufgestellt hat.

Wie das Netzwerk Kulturerbe Oderbruch dafür sorgt, dass sich die Region als eine Kulturlandschaft versteht, was das für die Partner bedeutet, und warum es jetzt den Reiseführer „Schau ins Bruch“ gibt, das beschreibt Tobias Hartmann im Interview.