Regionen

Kusel

Die Landkreise Kusel und Kaiserslautern sind stark von der Tradition des Wandermusikantentums geprägt. Als Wandermusikanten migrierten Ende des 19. Jahrhunderts zahlreiche lokale Musiker für die Dauer einiger Jahre zum Teil bis nach China und in die USA, um dort ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Bis heute zeugen die Architektur der Region und ihre vitale Musikkultur von dieser langen Tradition.

Für das Transformationsvorhaben spielt die Musik als identitätsstiftende kulturelle Praxis darum eine entscheidende Rolle: Das Pfälzer Musikantenland-Museum Burg Lichtenberg, Kreis Kusel, und das Westpfälzische Musikantenmuseum Mackenbach, Kreis Kaiserslautern, kooperieren und möchten kreisübergreifend den regionalen Stellenwert der Musik stärken, auf Kinder und Jugendliche zugehen, Laienkultur und Schulen einbinden und dem Titel »Westpfälzer Musikantenland« in der Gegenwart neue Gültigkeit verleihen.

Ausgehend von einer Bevölkerungsbefragung wird jedes der beiden Museen ein eigenes individuell geschärftes Profil entwickeln: Das Pfälzer Musikantenland-Museum verwandelt sich in einen attraktiven Veranstaltungsort, dessen Räumlichkeiten für Konzerte, Vorträge, Ausstellungen und als Forum für Vereine und Institutionen der Region genutzt werden können. Zugleich öffnet sich das Museum partizipativen Konzepten und bietet die Möglichkeit, Instrumente auszuprobieren und einen spielerischen Zugang zur Musik zu finden. Das ehrenamtlich betriebene Westpfälzische Musikantenmuseum entwickelt sich zu einem Treffpunkt und Ort des Austausches, der die Geschichte des Wandermusikantentums neu erzählt und eine Vielzahl damit verbundener musikfremder Themen, wie etwa die Erwerbs-Migration, aus heutiger Sicht verhandelt.