Regionen

Mestlin

Gebaut in den 1950er Jahren als Teil eines sozialistischen Musterdorf-Ensembles wurde das Kulturhaus Mestlin nach der friedlichen Revolution von 1989 als Diskothek genutzt und verfiel zusehends. 2008 übernahm der Verein Denkmal Kultur Mestlin das Kulturhaus und kümmert sich seither mit großem bürgerschaftlichem Engagement um den Erhalt und den Betrieb des Hauses.

Im Rahmen von TRAFO soll sich das Kulturhaus Mestlin zu einem gut vernetzten soziokulturellen Zentrum und einem Kommunikationsort der Parchimer Region entwickeln. Ziel ist es, die Region besser als bislang mit kulturellen Angeboten zu versorgen und die überregionale Wahrnehmung des Kulturhauses zu stärken.

Neben eigenen Veranstaltungsformaten öffnet sich das Kulturhaus auch für Angebote, Veranstaltungen und Projekte regionaler Partner. Dazu gehört zum Beispiel die Entwicklung von musikalischen Angeboten mit Unterstützung der Kreismusikschule, die Ausbildung von Digital-Lotsen in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule oder die Etablierung eines Besucherverbundes in Kooperation mit dem Kultur- und Heimatverein Dobbertin. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Region sind eingeladen, sich bei der Weiterentwicklung des Kulturhauses Mestlin und der Gestaltung seines Programms einzubringen.