Programm
02/08/2021
Vogelsbergkreis
Regionalkulturfonds ausgeschrieben

Im Rahmen des TRAFO-Projekts "TraVogelsberg - Eine Region bricht auf" hat der Vogelsbergkreis einen regionalen Fördertopf für Kultur aufgelegt. Bewerbungen sind ab sofort möglich.  →

Im Rahmen des TRAFO-Projekts "TraVogelsberg - Eine Region bricht auf" hat der Vogelsbergkreis als Projektträger einen regionalen Fördertopf für Kultur aufgelegt. Kulturakteure aus der Region können sich auf eine Festbetragsfinanzierung in Höhe von 500 Euro oder 1.000 Euro bewerben. Ziel ist es, den zumeist ehrenamtlich Tätigen die Erprobung neuer Formate, erstmaliger Projektkooperationen oder die Entdeckung alternativer Veranstaltungsorte zu erleichtern. Antragsberechtigt sind gemeinnützige Institutionen oder Gebietskörperschaften als Träger von Kultureinrichtungen.

Abgabetermin für Kurzentschlossene ist der 08. August 2021, für Projekte mit längerem Planungsvorlauf gibt es eine zweite Deadline am 08. September 2021.

Bewerbungsunterlagen und Kontakt unter: vogelsberg.de/tourismus-freizeit/kultur | PDF

10/02/2021
Vogelsbergkreis
TraVogelsberg: Erste Kulturdialoge in der Gemeinde Schlitz

Das "TraVobil - Büro für kulturelle Einmischung" hat einen Leerstand in der Gemeinde Schlitz bezogen, um mit Bürgerinnen, Künstlern und Kulturschaffenden vor Ort in Austausch zu treten. →

Mit dem „TraVobil – Büro für kulturelle Einmischung“ möchten das Kulturzentrum Kreuz in Fulda, die Lauterbacher Musikschule und der Vogelsbergkreis gemeinsam die kulturellen Aktivitäten der Region neu beleben. Die erste Station ist ein Leerstand in der Gemeinde Schlitz: Der ehemalige Blumenladen „FABO Flowers“ in der Salzschlirfer Straße 2 wird dafür zu neuem Leben erweckt.

Die „TraVobil-Beauftragte“ Rebecca Optiz und die in Schlitz beheimatete Künstlerin Annika Keidel möchten mit Schlitzer Bürgerinnen, Künstlern und Kulturschaffenden ins Gespräch kommen. Solange keine Begegnungen im Ladengeschäft möglich sind, werden die Fensterflächen als Ausstellungsfläche genutzt und ein Schalter aus Plexiglas mit einem Schnurtelefon für die Einreichung von Ideen und Impulsen eingerichtet. Alternativ können interessierte Bürgerinnen auch eine oder mehrere der ausliegenden Postkarten dafür nutzen, ihre Gedanken zu Kultur in ihrer Heimatstadt mitzuteilen.

Anfang Februar fand der digitale Auftakt des Kulturdialogs mit kulturellen und politischen Akteurinnen der Stadt Schlitz statt. Erste Ergebnisse und Vorschläge sowie weitere Termine werden in der Folge im Schaufenster veröffentlicht.