Programm
21/09/2020
TRAFO
Empfehlungspapier: Wandel in LEADER für die Projektförderung

TRAFO hat zusammen mit Partnern aus Kultur, Politik und der Regionalentwicklung Empfehlungen veröffentlicht, die aufzeigen wie das europäische Förderinstrument LEADER Kunst- und Kulturprojekte noch stärker unterstützen kann. →

Liaison Entre Actions de Développement de l‘Économie Rurale, kurz LEADER, ist eines der wichtigsten Förderinstrumente der Europäischen Union für die Entwicklung ländlicher Räume. Im Projekt Lernende Kulturregion Schwäbische Alb verbindet TRAFO seit 2017 die Kulturförderung mit LEADER und hat so bereits zahlreiche Kunst- und Kulturprojekte gefördert. Für Kulturakteure liegen in der Verknüpfung ihrer Arbeit mit Fördermaßnahmen der ländlichen Entwicklung vielfältige Chancen, auch weil in Politik und Verwaltungen das Interesse wächst, Kultur und Regionalentwicklung stärker zusammenzudenken.

Gleichzeitig tun sich für die Förderung inhaltlich offener Kulturprojekte und langfristiger künstlerischer Vorhaben in LEADER Hürden auf. Im Jahr 2021 startet LEADER in eine neue Förderperiode. Aus diesem Grund hat TRAFO ein Empfehlungspapier erarbeitet, das zeigt, wie LEADER für die Arbeitsweise von Künstlern und Kulturakteuren weiter geöffnet werden kann. Es entstand in Zusammenarbeit mit der BAG LAG und in enger Abstimmung mit Vertretern von Ministerien für Landwirtschaft und ländliche Räume und Regionalmanagerinnen aus acht Bundesländern.

Das Empfehlungspapier zum Download

06/08/2020
TRAFO
Kultur- und Regionalentwicklung zusammendenken

TRAFO und die Thüringer Vernetzungsstelle LEADER laden ein zur gemeinsamen Veranstaltung "Kultur- und Regionalentwicklung zusammendenken" am 8. September 2020 in Holzdorf bei Weimar.  →

Kunst und Kultur sind mehr als nur Impulsgeber für die Entwicklung ländlicher Räume. Immer mehr Themen, die aktuell diskutiert werden, betreffen die Kultur- und Regionalentwicklung ländlicher Regionen gleichermaßen.

TRAFO und die Thüringer Vernetzungsstelle LEADER laden ein zur gemeinsamen Veranstaltung "Kultur- und Regionalentwicklung zusammendenken: Begegnungsorte, Kulturansprechpartner, Kleinprojekteförderung, Kunstförderung in LEADER" am 8. September 2020 in Holzdorf bei Weimar. Gemeinsam mit Expertinnen aus Kultur, Politik, Regionalmanagement und Verwaltung diskutieren die Teilnehmer Themen, die die Kultur- und Regionalentwicklung ländlicher Räume gleichermaßen betreffen: „Begegnungsorte“, „Kultur-Ansprechpartnerinnen“, „Kleinprojekteförderung“ und „Freiräume für Jugendliche“.

Hier finden Sie das Programm als PDF.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis zum 1. September 2020 über unser Anmeldeportal. Wir bitten um Verständnis dafür, dass sich mit Blick auf die weiteren Entwicklungen in der Corona-Pandemie auch unsere Veranstaltungsplanung noch einmal ändern könnte. Alle angemeldeten Teilnehmerinnen werden darüber bis spätestens Ende August informiert.