Programm
30/06/2022
TRAFO
Dokumentation: Tagung "Kulturarbeit in ländlichen Räumen"

Am 30. Juni 2022 lud TRAFO gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Urbanistik und dem Deutschen Landkreistag zur Tagung "Kulturarbeit in ländlichen Räumen. Neue Ansätze und Ideen aus Kultur- und Förderpraxis" nach Leipzig ein. →

Am 30. Juni 2022 luden wir anlässlich einer Zwischenbilanz im siebten Jahr TRAFO-Programm gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Urbanistik und dem Deutschen Landkreistag zur Tagung "Kulturarbeit in ländlichen Räumen. Neue Ansätze und Ideen aus Kultur- und Förderpraxis" nach Leipzig ein.

Die Tagung widmete sich den Potenzialen und Gelingensbedingungen einer lebendigen und vernetzten Kulturarbeit in ländlichen Räumen, bot Einblicke in die Gestaltung von Veränderungsprozessen in den TRAFO-Regionen und Raum für den Austausch von Erfahrungen. Zur Veranstaltung erschien eine Handreichung, die Praxiswissen aus sechs Jahren TRAFO-Programm bündelt. Begleitend wurde ein Empfehlungspapier zur Prozessförderung veröffentlicht und diskutiert.

Hier haben wir die Veranstaltung für Sie dokumentiert.

29/06/2022
TRAFO
Empfehlungspapier "Prozesse fördern, Vernetzung stärken, Beteiligung ernst nehmen"

TRAFO und der Deutsche Landkreistag haben gemeinsam Empfehlungen für die Kulturarbeit und Kulturförderung in ländlichen Räumen veröffentlicht.  →

Kultur ist für die Zukunft ländlicher Räume ebenso wichtig wie die ärztliche Versorgung, Schulen oder Einkaufsmöglichkeiten – dies ist eine der zentralen Erkenntnisse im seit 2015 laufenden Programm TRAFO. Vor diesem Hintergrund geben TRAFO und der Deutsche Landkreistag gemeinsam Empfehlungen für die Kulturarbeit und die Kulturförderung in ländlichen Räumen heraus.

Die Empfehlungen im Überblick: Neben der Förderung einzelner Projekte sollten vermehrt Veränderungsprozesse der Kultur gestaltet und gefördert werden. Für die Kulturförderung bedeutet dies, neben die Projektförderung eine Prozessförderung zu stellen – denn mit zeitlich begrenzten Kulturprojekten lassen sich Strukturen nicht nachhaltig stärken. Damit Kulturangebote in den Regionen wirken können, braucht es zudem eine intensivere Förderung für die Vernetzung von Kulturaktiven und für den Austausch guter Ideen. Daneben gilt es, Mittel für beteiligungsorientierte kreative Vorhaben vor Ort bereitzustellen und Kultureinrichtungen verstärkt für Beteiligung und Mitgestaltung zu öffnen.

Empfehlungspapier: „Prozesse fördern, Vernetzung stärken, Beteiligung ernst nehmen“↓ Download

Das Empfehlungspapier entstand in den vergangenen Monaten in Zusammenarbeit mit Kommunalvertretern, Regionalentwicklerinnen und Ministerien aus acht Bundesländern. Es richtet sich an Förderer und Entscheidungsträgerinnen in den Gemeinden und Landkreisen, in den Bundesländern und auf der Bundesebene.

17/02/2022
TRAFO
Dokumentation: TRAFO-Fachforum "Neue Bündnisse"

Am 27. Januar 2022 war TRAFO mit einem Fachforum zu Gast beim 15. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). →

Am 27. Januar 2022 lud TRAFO gemeinsam mit dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen ein zum Fachforum "Neue Bündnisse für eine starke Kultur auf dem Land". Die Veranstaltung fand im Rahmen des 15. digitalen Zukunftsforums Ländliche Entwicklung statt.

Das Fachforum widemete sich aktiven kulturellen Netzwerken, ihren Gelingensbedingungen und der Frage, wie Ehrenamtliche und Hauptamtliche Kulturakteure auf Augenhöhe zusammenwirken können. Neben Perspektiven aus der Förderpraxis gaben Kulturakteure Einblick in die Arbeit ihrer Netzwerke.

Hier haben wir die Veranstaltung für Sie dokumentiert.