Programm

Künstlerische Impulse

TRAFO versucht sich dem Bild ländlicher Räume mit künstlerischen Impulsen zu nähern. Dazu zählen u.a. eine Lesereihe, die 2016 umgesetzt wurde, sowie ein Fotoprojekt, bei dem Studierende der Fachhochschule Potsdam 2015 gebeten wurden, ihre ganz persönliche Sicht auf den ländlichen Raum fotografisch festzuhalten. Zudem hatte TRAFO verschiedene Künstler zum Ideenkongress eingeladen. Ihre künstlerischen Perspektiven auf den ländlichen Raum wurden beim Ideenkongress sicht- und hörbar.

Studierende des Fachbereichs Design der Fachhochschule Potsdam erkundeten von April bis Dezember 2015 fünf sehr unterschiedliche Regionen im ländlichen Raum. Sie waren geleitet von Fragen des Programms TRAFO, aber auch von Intuition, Neugier und von Empathie.

Das Landleben ist in den Medien angesichts demografischer, infrastruktureller und wirtschaftlicher Veränderungen allgegenwärtig. Der ländliche Raum als Imaginationsraum, so scheint es, hat gerade in Zeiten gesellschaftlichen Umbruchs Konjunktur.