Themen
Kultur in LEADER

Liaison Entre Actions de Développement de l‘Économie Rurale, kurz LEADER, ist eines der wichtigsten Förderinstrumente der Europäischen Union für die Entwicklung ländlicher Räume. Im Projekt Lernende Kulturregion Schwäbische Alb verbindet TRAFO die Kulturförderung mit LEADER und hat so bereits zahlreiche Kunst- und Kulturprojekte gefördert. Für Kulturakteure liegen in der Verknüpfung ihrer Arbeit mit Fördermaßnahmen der ländlichen Entwicklung vielfältige Chancen.

Begegnungsorte

Wie können neue Begegnungsorte in ländlichen Regionen aussehen? Wo können sie entstehen? Und wer soll sich um das Thema kümmern? Verschiedene Begriffe und Konzepte haben derzeit Konjunktur in der Debatte um die Aufgaben von Begegnungsorten. Ein Gedanke aber verbindet fast all diese Überlegungen: In der Mehrzahl der Orte soll es auch Kultur geben. Die folgenden Artikel und Interviews geben Einblick in die aktuelle Forschung, die kulturelle Praxis und in raumplanerische Perspektiven auf das Thema.

Auf digitalen Wegen

Kultur schafft Gelegenheiten und Orte für Gemeinschaft. Was aber, wenn physische Begegnung nicht möglich ist? Wie können Kultureinrichtungen ihren Aufgaben und Rollen dann dennoch gerecht werden? In kurzen Interviews und Video-Statements geben TRAFO-Akteure einen Einblick in die Fragen, die sich für sie durch die Corona-Pandemie ergeben. Sie berichten, mit welchen digitalen Angeboten ihre Kultureinrichtungen darauf reagieren und dass darin auch eine Chance für Weiterentwicklung liegen könnte.

Kulturförderung

Welche Instrumente der Kulturförderung greifen für ländliche Räume? Und wie können sie stärker auf die individuellen Bedarfe der Gemeinden und Kommunen angepasst werden? Die untenstehenden Empfehlungen, Artikel, Podiumsdiskussionen und Interviews zeigen, welche Bedarfe und Möglichkeiten es gibt.

Bilder ländlicher Räume

Das Landleben ist in den Medien angesichts demografischer, infrastruktureller und wirtschaftlicher Veränderungen allgegenwärtig. Der ländliche Raum als Imaginationsraum, so scheint es, hat gerade in Zeiten gesellschaftlichen Umbruchs Konjunktur. Was verbinden wir mit dem ländlichen Raum? Dichte Wälder, weite Felder, Landstraßen und Autobahnabfahrten, kleine Häuser und große Höfe? Literatur- und Kunstwissenschaftler, Autorinnen, Künstler und Fotografinnen fangen Bilder ländlicher Räume ein.