Ideenkongress

Künstlerische Perspektiven

Wie befasst sich die Kunst mit dem ländlichen Raum? Welche Zugänge findet sie?  Um diese Frage zu beantworten, hat TRAFO verschiedene Künstler eingeladen. Ihre Antworten und Herangehensweisen wurden beim Ideenkongress sicht- und hörbar.

Schwarzmarkt

Der Ideenkongress begann am 19. September 2018 mit einem besonderen künstlerischen Format, das die Künstlerin Hannah Hurtzig mit ihrer Mobilen Akademie Berlin entwickelt hat: Dem Schwarzmarkt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen.  Fotografische Einblicke sowie einen Text zum Schwarzmarkt gibt es hier.

Fundus

Für das Fundus-Projekt ist die Künstlerin Antje Schiffers durch die vier TRAFO-Regionen gereist und hat verschiedenste Objekte mitgebracht, die in den Fundus-Führungen zum Leben erweckt wurden. Hier sehen Sie Fotos der Fundus-Führungen und der Fundus-Objekte.

TRAFOlka

Der Trompeter und Komponist Christian Grässlin ist vor dem TRAFO-Ideenkongress durch die TRAFO-Regionen gereist und hat ein eigenes, von diesen Reisen inspiriertes Musikstück komponiert. Die TRAFOlka können Sie sich hier anhören.

Kulissen

Für den Ideenkongress produzierte Antje Schiffers Bilder vom zeitgenössischen Land, von Dörfern, Kleinstädten, Wäldern, Feldern und Autobahnen, von Silos und Landratsämtern, Schulbussen und Sportplätzen. Was aber ist ein ländliches Motiv? Sehen Sie hier die Kulissen der Künstlerin Antje Schiffers.

Die Empathische Sekunde

Der Komponist Claas Krause hat ein Musikstück für gemischtes Ensemble und Elektronik geschrieben, das beim Ideenkongress uraufgeführt wurde. "Die Empathische Sekunde" können Sie hier ansehen.