Modelle

Modelle für Kultur im Wandel

TRAFO steht für Transformation: Im Rahmen des TRAFO-Programms werden Wege aufgezeigt, die zeigen, wie sich Kultureinrichtungen in kleineren Städten und ländlich geprägten Räumen als starke Akteure etablieren, die von der Bevölkerung als lebendige Kulturorte für die Kommune und die Region wahrgenommen werden. Gemeinsam mit den Bürgern entwickeln sie das Kulturangebot für die Zukunft und öffnen sich für neue Aufgaben und Kooperationen.

Dabei beschreiten sie unterschiedliche Wege:

1. Sie schärfen ihr Profil, erweitern ihre Angebote und entwickeln neue Formate, um lebendige Kulturorte für ihre Stadt und die umliegende Region zu werden.

2. Verschiedene Kultureinrichtungen einer Region schließen sich in einem Verbund zusammen, um gemeinsam an Themenstellungen und Vermittlungsformaten zu arbeiten.

3. Kultureinrichtungen in mittleren und größeren Städten gehen in den ländlichen Raum und entwickeln gemeinsam mit den Akteuren und der Bevölkerung vor Ort Kulturangebote.

Im Verlauf des TRAFO-Programms werden diese modellhaften Transformationsansätze der beteiligten Kultureinrichtungen und -akteure beschreibbar gemacht und hier vorgestellt.